[Rezept] Fleisch in Rosmarin-Zwiebel-Soße

Was tun, wenn alle Märkte in dieser Saison bisher abgesagt wurden und somit kein Lagerleben möglich war? Es gibt Heißhunger auf diverse Dinge, die einfach nur über dem Feuer gut schmecken..

Also bauten wir Ende Mai unsere Lagerküche im Garten auf und grillen dort über dem Feuer unser Grillfleisch. Nur heute gab es etwas anderes und zwar aus dem Kessel:

Zutaten:

  • 10 Fleischscheiben (Kamm, Kotelett/ Putenschnitzel
  • kleines Stück Schweineschmalz
  • 2-5 große Zwiebeln
  • 3 EL Honig
  • Salz/ Pfeffer
  • 5 Zweige frischen Rosmarin
  • ca. 1 Tasse Wasser
  • ca. 2 Tassen Sahne

Zubereitung:

Das Schmalz im Kessel erhitzen, die Fleischscheiben darin auf beiden Seiten scharf anbraten und dann beiseite stellen. Im Schmalz dann die Zwiebeln goldbraun andünsten und mit etwas Wasser ablöschen. Wenn die Zwiebeln goldgelb sind und das Wasser zum großen Teil verkocht ist, gibt man den Honig hinzu und den klein gehackten Rosmarin. Zum Schluss wird mit der Sahne abgelöscht und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun gibt man das Fleisch wieder mit in den Kessel und lässt es noch ca. 10 Minuten köcheln. Wenn die Soße zu dick wird, kann man erneut Sahne oder Wasser zuführen.

Es schmeckt wunderbar zu frischem Brot oder auch ganz ohne Beilage.

Guten Hunger!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s