Kleine Runenkunde

Es gibt aus dem alten Futhark 24 Runen, die als Schriftzeichen, als Sinnbild, als Energieträger, als Lautwert oder gar als Zauberzeichen dienen.

Altes FUTHARK (24 Runen)

Mit Runen kann man eigentlich alles machen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Runen sind ein allumfassendes System und somit auch allumfassend einsetzbar.

Ob man an die Kräfte der einzelnen Runen glauben mag, ist jedem selber überlassen!

Runen gibt es auf Horn, Holz oder Stein, man kann sie kaufen oder auch selber basteln.

Meine Steine habe ich im Wald gesammelt und daheim mit den jeweiligen Runen beschriftet.


img_3789-1FEHU steht für den Lautwert F und bedeutet Vieh. Es steht für die Viehherde, beweglichen Besitz, Reichtum, Fruchtbarkeit, Chaos, Energie, Feuer und Gold/ Geld. Spirituelle Bedeutung: Grundlage eines jeden Anfangs.

 

 

img_3792

URUZ steht für den Lautwert U und bedeutet Auerochse. Es steht für den Stier, gebundene Energie, Erdenergie, Urenergie, Triebe und Kraft. Spirituelle Bedeutung: gebundene (feurige) Lebensenergie, schafft den Boden für kraftvolle Taten (Verwurzelung)

 

 

img_3787

THURIZAZ steht für den Lautwert TH (auch im Engischen) und bedeutet Riese (urnordisch) oder auch Dorn (altenglisch). Es steht für Riesenkraft, Unwetter, Streitsucht und Schutz. Spirituelle Bedeutung: Entladung

 

 

img_3782

ANZUZ steht für den Lautwert A und bedeutet ein Ase (Mitglied der nordischen Götterfamilie). Es steht für Wind, der Gott Odin/ Wotan, schöpferische Eingebung und Geist. Spirituelle Bedeutung: Austausch durch Sprache.

 

 

img_3788

RAIDHO steht für den Lautwert R und bedeutet Rad oder reiten/ fortbewegen. Es steht für Bewegung, Tanz und Rhythmus. RHAIDO ist die Schutzrune der Reisenden.

 

 

 

img_3799KENAZ steht für den Lautwert C und K und bedeutet Fackel. Es steht für Feuer, Spiegel und eben die Fackel. Spirituelle Bedeutung: Erkenntnis.

 

 

 

img_3781GEBO steht für den Lautwert G und bedeutet Gabe oder Geschenk. Es steht für Austausch, Ausgleich zwischen oben und unten oder gestern und morgen. Spirituelle Bedeutung: Ausgleih – Harmonie.

 

 

 

img_3784WUNJO steht für den Lautwert W und bedeutet Wonne. Es steht für Freude oder Glück. Spirituelle Bedeutung: Wonne, Freundschaft.

 

 

 

img_3791HAGALAZ steht für den Lautwert H und bedeutet Hagel. Es steht für Zerstörung und Erschaffung, Gleichgewicht der Kräfte, als Brücke zwischen den Welten. Spirituelle Bedeutung: Kraft schöpfen durch Überwindung der Schatten im eigenen Bewusstsein.

 

 

img_3794NAUDIZ steht für den Lautwert N und bedeutet Not. Es steht für Zwang, Notwendigkeit und Schicksal. Spirituelle Bedeutung: die Spindel der Nornen/ die Nornen weben die Fäden des Schicksals.

 

 

 

img_3796ISA steht für den Lautwert I und bedeutet Eis. Es steht für Eis, Erstarrung, Ich und Eigentständigkeit. Spirituelle Bedeutung: Klarheit über den Geist, aber auch für die Gefähr der Verhärtung.

 

 

 

img_3790JERA steht für den Lautwert J und bedeutet Jahr. Es steht für die Jahreszeit, den Lebenszyklus, die Vollendung und die Zeit. Spirituelle Bedeutung: Kreislauf, Kreis des Lebens.

 

 

 

img_3783EIWAZ steht für den Lautwert E, wird aber nicht zum Schreiben verwendet, sondern EHWAZ (E). Es bedeutet Eibe und steht für Yggdrasil (Weltenbaum), Vereinigung von Tod und Leben, Brücke zwischen den Welten, Geistreisen und Jenseits und Diesseits. Spirituelle Bedeutung: Odins Pferd Sleipnir.

 

 

img_3793PERTHRO steht für den Lautwert P und bedeutet Pferch. Es steht für Gebärmutter, Brunnen, Pferch oder Gatter. Spirituelle Bedeutung: Quelle der Inspiration, Geborgenheit (Kind zur Mutter), Einweihung oder Wissen.

 

 

img_3798ALGIZ steht für den Lautwert Z und bedeutet Elch oder Schutz. Es steht für den Menschen zwischen Himmel und Erde, Leben und Tod oder auch einen Rabenfuß. Spirituelle Bedeutung: der Augenblick, das Leben.

 

 

img_3786SOWILO steht für den Lautwert S und bedeutet Sonne. Es steht für Sonnenstrahl, Sonne und Lebenskraft oder Lebensenergie. Spirituelle Bedeutung: Kundalini

 

 

 

img_3785TIWAZ steht für den Lautwert T und bedeutet „der Gott Tyr“. Es steht für einen Speer oder Pfeil, für Gerechtigkeit und Würde. Spirituelle Bedeutung: Zielstrebigkeit.

 

 

 

img_3800BERKANA steht für den Lautwert B und bedeutet Birke. Es steht für Busen, Mutterschaft, Schutz. Spirituelle Bedeutung: Geborgenheit zwischen Kind und Mutter.

 

 

 

img_3801EHWAZ steht für den Lautwert E und bedeutet Pferd. Es steht für Kraft und Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Miteinander. Spirituelle Bedeutung: Kraftzuwachs durch Zusammenarbeit.

 

 

 

img_3804MANNAZ steht für den Lautwert M und bedeutet Mensch. Es steht für die Vereinigung der Gegensätze. Spirituelle Bedeutung: der mit ausgewogenen Kräften lebende Mensch.

 

 

 

img_3797LAGUZ steht für den Lautwert L und bedeutet Lauch. Es bedeutet Wasser, fließen lassen, loslassen, Gefühle oder Zeugungskraft. Spirituelle Bedeutung: Reichtum der Gefühle, Veränderung.

 

 

 

img_3803INGWAZ steht für den Lautwert NG und bedeutet „der Gott Ing“. Es steht für Ruhe, Frieden, Fruchtbarkeit, Reife und Ei. Spirituelle Bdeutung: in Ruhe reifen.

 

 

 

img_3802DAGAZ steht für den Lautwert D und bedeutet Tag. Es bedeutet Licht, Übergang zwischen Nacht und Tag, Unendlichkeit und Ausgeglichenheit, die blaue Stunde. Spirituelle Bedeutung: Grenzwelten.

 

 

img_3795OTHALA steht für den Lautwert O und bedeutet Besitz oder Heimatland. Es steht für Heimat, Familie oder Zauberknoten. Spirituelle Bedeutung: Zuhause.

 

 

 


Was genau einzelne Runen noch an weitere Bedeutung haben, ist im Buch „Der Ruf der Runen“ von Igor Warneck sehr gut beschrieben. Die Beschreibung oben ist nur ein kleiner Auszug. Natürlich gibt es sicher noch mehr solcher Bücher von anderen Autoren, aber dieses hier fand ich wirklich äußerst gut und vom Gefühl her sehr stimmig!

Auch steht darin sehr interessant beschrieben, wie man seine eigenen Runen erst energetisch aktiviert und aus welchem Material man sie herstellen kann, wenn man sie nicht unbedingt kaufen mag.

Die Runen aus Stein sind meine ersten Runen, aber ich werde sicher irgendwann eigene Runen aus entsprechendem Holz fertigen.

Noch mehr über Runen kann man auch hier lesen:

altes FUTHARK (pdf)

Also viel Spaß mit den Runen und mögen sie jedem ein Schutz und eine gute Hilfe sein..!

Eure Liliana


Ein Gedanke zu “Kleine Runenkunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s